Ein Sommernachtstraum?

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen M8a und M8b besuchten das Theaterstück „Rose und Regen, Schwert und Wunde“  im Jungen Theater Regensburg. In Anlehnung an William Shakespeares „Sommernachtstraum“ zeigten fünf Schauspieler ein unterhaltsames und phantasievolles Theaterstück für Jugendliche, das eine Nacht voller Irrungen und Wirrungen zum Thema Liebe zeigt. Schuld an dem Chaos ist der Waldgeist Puck, der mit seinen Zaubersprüchen helfen will, aber nur für Verwirrung und Durcheinander sorgt.

Am nächsten Tag ist für die Liebespaare die Welt wieder in Ordnung und keiner weiß genau, war die Nacht Realität oder doch nur ein Sommernachtstraum. (dl)